fbpx

Interview mit Katja Matzkowski – Hair and Make Up Stylistin

Ich war vor ein paar Tagen zu besuch bei Katja und wir haben wunderbare Businessfotos gemacht für Ihre Webseite https://www.kama-wedding.de

Passend zu den Bildern dachten wir uns, warum nicht auch gleich mit einem Interview und tadaaa… Katja beantwortet Dir ein paar wichtige Fragen für ein Brautstyling. Und los geht es…

Wie findest du eine Brautstylistin?

1.1  Die Suche nach der richtigen Stylistin

Instagram, Hochzeitsblogs oder persönliche Empfehlungen aus dem Umfeld können bei der ersten Suche hilfreich sein. Hast du eine Stylistin gefunden, schau dir deren Webseite und Bilder an und finde heraus, ob dir die Art der Frisuren und der Make-ups gefallen. Hast du ein gutes Bauchgefühl, dass ihr eine gemeinsame Stilrichtung verfolgt, kommt der nächste Schritt.

1.2  Die Kontaktaufnahme

Warte nicht zu lange mit der Kontaktaufnahme. Viele Brautstylisten sind schon viele Monate im Voraus ausgebucht. Umso mehr Informationen zu Location, Stylingort, Uhrzeit der Trauung, Gästestylings etc. du in die Anfrage schreibst, umso genauer kann die Stylistin dir sagen, wie ihre Verfügbarkeit aussieht und dir Informationen zu Fahrtkosten und zusätzlichen Kosten geben. Ein erstes Telefongespräch gibt dir auch ein gutes Gefühl darüber, ob ihr gut zusammen harmoniert. Hör auf dein Bauchgefühl.

Warum ein Probetermin?

2.1 Die Vorbereitung

Für den Probetermin wäre es von Vorteil, wenn du schon dein Brautkleid gefunden hast, damit ihr das Styling wunderbar dazu abstimmen könnt. Im Vorfeld kannst du dir z.B. mit Pinterest ein Moodboard erstellen. (Frisuren, Make-ups, Farben,). Das erleichtert der Stylistin zu erkennen, wie genau deine Vorstellungen und Wünsche aussehen.

Solltest du dir beim Schleier und Haarschmuck noch unsicher sein, warte mit dem Kauf bis nach der Probe. Denn erst wenn du weißt wie dein Styling aussieht, kannst du den perfekten Schleier und/oder Haarschmuck finden. Viele Brautstylisten bieten selbst auch Haarschmuck an.

2.2 Der Probetermin

Nimm dir genug Zeit für diesen Termin. In der Regel dauert er 2-3 Stunden. Umsoentspannter du bist, umso intuitiver kannst du dein Styling wahrnehmen. Wenn möglich, kombinieren doch den Probetermin mit einem anschließendem Abstecktermin in deinem Brautkleidgeschäft. So kannst du das Gesamtbild einmal komplett betrachten. Ganz wichtig: Höre auf dein Bauchgefühl und sei ehrlich mit der Stylistin. Sprich an was dir nicht gefällt und ihr könnt zusammen daran arbeiten bis es für dich perfekt ist. Unser wichtigstes Anliegen ist es, dass DU dich wunderschön fühlst.

Wie läuft es am Hochzeitsmorgen ab?

Das ist DEIN Morgen- mach es dir so gemütlich und stressfrei wie du kannst.

Pack z.B. alles was du für den Tag benötigst ein, bevor das Styling beginnt. Dann kannst du dich danach nur deinem Brautkleid widmen und dem Gefühl eine Braut zu werden, ohne noch an 100 Dinge denken zu müssen. Lass dir das Frühstück aufs Zimmer bringen. So kannst du länger schlafen und entspannt im Morgenmantel frühstücken. Da sind wir schon beim nächsten Punkt. Achte darauf, dass du etwas mit weitem/offenem Kragen trägst. Ein Kimono oder Morgenmantel sehen auch auf Getting Ready Fotos besonders schön aus. Ich empfehle nicht zu viele Menschen um dich herum. Meist sind sie selbst so nervös, dass sich das auf dich überträgt. Du wirst sie den ganzen Tag sehen- an dem Morgen geht es nur um dich! Die letzten Stunden als nicht verheiratetet Frau.

SHOW COMMENTS